FANDOM


Das Küstenland ist ein tropisches Land in Super Mario Odyssey, in dem sich der Blubberstrand befindet. Seine Bewohner sind Schnecken, die Baskenmützen und gestreifte Hemden tragen.Von hier möchte sich Bowser gern das Edelwasser nehmen.

Mario-snoozing-super-mario-odyssey-screenshot-780x325

Download (6)

Alle Monde Küstenland

Insgesamt gibt es im Küstenland 71 Power-Monde.

1. Das Siegel in der Steinsäule

Folgt vom Startpunkt aus Bowsers dicken Fußspuren und capert im Wasser eure erste Düsenkrake. Deren außerordentlich nützliche Schubeigenschaft könnt ihr sogleich auf die Probe stellen, indem ihr auf die große Säule links von euch hochrauscht und euch den dortigen Mond schnappt. Löst danach noch den Schalter aus, um die erste Fontäne wieder zu aktivieren.

2. Das Siegel des Leuchtturms

Der Leuchtturm im Westen der Karte ist nur über einen kleinen Umweg betretbar. Es bringt euch nichts, dessen Fuß abzusuchen (bis auf drei lilafarbene Münzen findet ihr dort nichts, vor allem keinen Eingang). Schnappt euch stattdessen einen Cheep-Cheep und schwimmt durch den Tunnel in der Insel nördlich des Leuchtturms (westlich des Schnellreisepunktes "Meeresgraben - West"). Unten angekommen seid ihr wieder in Marios normaler Gestalt. Ihr könnt den folgenden Tunnel zwar auch so durchschwimmen, allerdings ist es als Fisch bedeutend entspannter, capert also ruhig einen.Nach wenigen Metern kommt ihr an zwei synchron schwimmenden Fischen vorbei, die an einem Durchbruch patrouillieren. Werft direkt dahinter einen Blick nach links, damit ihr Mond 39 nicht verpasst. Schwimmt anschließend bis zum Ende des Tunnels und ihr gelangt aufs Dach des Leuchtturms, wo ein Mond und ein weiterer Schalter für eine Fontäne wartet.

3. Das Siegel der Thermalinsel

Der dritte Mond wartet auf der Insel im Nordosten auf euch, die zu weiten Teilen von Lava bedeckt ist. Capert euch daher eine Düsenkrake und glibbert als solche durch die Lava in der Mitte der Insel, um in den See darunter zu gelangen. Holt euch dort den Mond, dann ist die Insel lavafrei und der nächste Fontänen-Schalter direkt vor eurer Gnubbelnase.

4. Das Siegel in der Schlucht

Durchquert die Schlucht im südöstlichen Bereich der Karte, weicht dabei den Stachelkugeln aus (ihr könnt euch auch noch Mond 32 krallen) und zerdeppert die Kisten am Ende. Dahinter gelangt ihr zum Mond und einen neuerlichen Schalter.

5. Das Glas ist halb voll (Multimond)

Habt ihr alle vier Fontänen aktiviert, hat der Kraken seine lilafarbene Nase gestrichen voll und bläst zum Kampf. Insgesamt drei Treffer müsst ihr dem Kerl verpassen. Beginnt, indem ihr eine Düsenkrake capert und über seinem lavabedeckten Kopf senkrecht empor fliegt, sodass ihr ihn vollspritzt. Es dauert ein paar Augenblicke (und vielleicht zwei Versuche, sollte euch mittendrin das Wasser ausgehen), doch dann liegt sein kahler Schädel frei.Diesem müsst ihr nun zwei Stampfattacken verpassen. Bevor es soweit ist, flieht er jedoch vor euch. Folgt ihm, bis er mehr oder minder an einer Stelle ist (vor der Thermal-Insel), fliegt über seinen Schädel und führt dort eine Stampfattacke aus. Das Spiel wiederholt sich, wobei der Tintenfisch nun bis zum Leuchtturm abzieht. Verpasst ihm dort den dritten und letzten Treffer, dann gehört der Multimond euch und das Küstenland erstrahlt wieder in seiner ganzen Pracht.

6. Auf der Klippe über dem Strand

Direkt hinter dem Odyssee-Landeplatz könnt ihr in Gestalt einer Düsenkrake zwei Felswände emporfliegen. Auf der rechten Seite ladet ihr eure H2O-Düsen in einer kleinen Pfütze nach und fliegt weiter nach oben zum Mond, der aus einer normalen Perspektive von weiter unten kaum zu erkennen ist.

7. Hinauf dank Wasserrückstoß

In der Felswand ein paar Meter westlich von der Odyssee ist eine Nische in der Wand, die ihr mit einer Düsenkrake betreten müsst. Katapultiert euch nach oben, rechts und wieder oben (als Mario würdet ihr diese Höhe nicht erreichen) und schnappt euch den Mond.

8. Meeresgrundlabyrinth: Schatz

Ziemlich genau mittig zwischen den Schnellreisepunkten "Leuchtturm" und "Glaspalast" findet ihr unter Wasser für Röhren. Alle führen ins selbe 2D-Labyrinth. Damit ihr euch den ersten Mond krallen könnt, müsst ihr es jedoch zuerst von unten links (Südwesten betreten) und die drei Geheimblöcke unten links in der Ecke (über den zwei Koopas) aktivieren.Verlasst das Labyrinth anschließend und betretet es über die Röhre oben rechts (Nordosten). Hüpft nun nach unten links, nutzt die Blöcke als Treppe und ihr seid beim Mond. Danach könnt ihr euch auch gleich Mond 9 holen.Ziemlich genau mittig zwischen den Schnellreisepunkten "Leuchtturm" und "Glaspalast" findet ihr unter Wasser für Röhren. Alle führen ins selbe 2D-Labyrinth. Damit ihr euch den ersten Mond krallen könnt, müsst ihr es jedoch zuerst von unten links (Südwesten betreten) und die drei Geheimblöcke unten links in der Ecke (über den zwei Koopas) aktivieren.Verlasst das Labyrinth anschließend und betretet es über die Röhre oben rechts (Nordosten). Hüpft nun nach unten links, nutzt die Blöcke als Treppe und ihr seid beim Mond. Danach könnt ihr euch auch gleich Mond 9 holen.

9. Meeresgrundlabyrinth: Geheimraum

Dieser Mond ist besonders fies versteckt. Er befindet sich in einem Geheimraum im unteren rechten Bereich des Labyrinth. Damit ihr den Block davor zerstören könnt, müsst ihr den 2D-Abschnitt über die Röhre oben rechts betreten und einen Koopapanzer von oben nach links unten in Richtung der drei Blöcke neben schleudern. Der Stein zerbirst, woraufhin ihr durch die Lücke rutschen könnt (nehmt Anlauf und duckt euch).

10. Der Unterwasserstraßen-Tunnel

An der Nordwestseite des Leuchtturms findet ihr einen Unterwassertunnel, in dessen Mitte ein paar brüchige Steinblöcke. Führt eine Stampfattacke aus und krallt euch den Mond unter ihnen.

11. Pssst! Das hier ist eine Abkürzung!

Südwestlich des Schnellreisepunktes "Meeresgraben - Ost" führen zwei kleine Unterwassertunnel zu einem Stern. Den ersten Eingang findet ihr unterhalb von Mond 16.Der zweite Eingang liegt direkt unterhalb der Vogelscheuche von Mond 28. Vor beiden Tunneleingängen befindet sich eine einzelne Münze in einer Luftblase.Kleiner Tipp: Da der Tunnel relativ lang ist, solltet ihr tendenziell eher als Cheep-Cheep hindurchschwimmen. Auf die Weise habt ihr keinen Zeitdruck, was eure Atemluft angeht.

12. Lücke im Meeresgraben

Etwas oberhalb in der Felswand nördlich der Unterwasser-Sphynx im Unterwassergraben (schwimmt als Cheep-Cheep ins dunkle Meer zwischen den Schnellreisepunkten "Meeresgraben - West" und "Meeresgraben - Ost" hinab) findet ihr ein kleines Loch. Schwimmt hindurch, dann öffnet sich eine geheime Passage, die euch zu einem weiteren Mond führt.

13. Versteckt im Abseits

Nordöstlich der Thermal-Insel findet ihr unter Wasser eine kleine Höhle, davor ein Rohr, aus dem Blubberblasen kommen. Taucht über das Rohr und wartet kurz - ein fieser Fisch kommt aus der Höhle geschossen. Ihr könnt ihn weder capern noch besiegen, stattdessen müsst ihr in seine Höhle hineinschwimmen und dort in den Spalt auf der rechten Seite hineinschwimmen, wo sich ein Mond versteckt. Schwimmt am besten unmittelbar nach einem Angriff des geschuppten Feindes los, dann ist euer Zeitfenster am größten.

14. Merci, Dorrie!

Für den Mond müsst ihr unter die lilafarbene Shopping-Dorrie tauchen, die über das Meer schippert und jederzeit auf der Karte markiert ist. Der Mond befindet sich unter ihrem runden Bäuchlein.

15. Grüß dich, Dorrie!

Dieser Mond schwebt ein paar Meter über der gold-gelben Shopping-Dorrie, die fröhlich ihre Runde im Meer zieht und auf der Karte markiert ist. Mit einer Düsenkrake kommt ihr problemlos an den Schatz.

16. Unter einer gefährlichen Kuppel

An der Nordwestseite der kleinen Insel südwestlichen des Schnellreisepunktes "Meeresgraben - Ost" könnt ihr unter Wasser unter einem langem Felsvorsprung hindurchschwimmen. An dieser Stelle schimmert es verdächtig im Boden. Führt an der Stelle eine Stampfattacke aus und ihr habt einen weiteren Mond gefunden.

17. Was die Gezeiten zurückließen

Nördlich der Rollfelsschlucht befinden sich im Wasser ein paar Steinplatten. Ungefähr auf halber Höhe zwischen den zwei Schnellreisepunkten "Rollfelsschlucht" und "Thermal-Insel" läuft ein großes Algenblatt auf einer Insel und dort in einem kleinen Becken mit knöchelhohem Wasser herum. Macht das Vieh platt und führt dort eine Stampfattacke aus, um den versteckten Mond freizulegen.

18. Ausgrabung in der hinteren Schlucht

An der äußersten Südostseite der Karte könnt ihr an der Felswand ein paar Plattformen erklimmen. Auf einer etwas oberhalb dreht sich eine große, querliegende Steinsäule. Achtet hier genau auf den Boden: An einer Stelle an der Wand schimmerst es. Führt eine Stampfattacke aus, dann erscheint ein Mond.

19. Blubberstrand: Nördliche Gefilde

Haltet euch vom Glaspalast aus immer geradeaus bis zum Rand der Karte. Nur wenige Meter unter der Wasseroberfläche findet ihr dort drei kleine und einen größeren Hügel. Einer von ihnen glitzert dezent - führt eine Stampfattacke auf ihm aus und erledigt die erscheinenden Algen, dann leuchtet ein zweiter. Wiederholt das Spiel, bis ihr schließlich aus dem großen Hügel einen Mond herausstampft.

20. Geschlängel am sandigen Grund

Im Wasser unterhalb der kleinen Brücke nördlich des Leuchtturms findet ihr eine versteckte Cappy-Tür, dahinter einen kleinen Raum. Unter der Erde flüchtet der Mond vor euch. Da ihr unter Wasser allerdings zu langsam seid, ihn zu erwischen, solltet ihr ihn einfach eure Mütze gegen den, äh, Schädel (?) donnern. Er ist für einen Augenblick benommen - genug Zeit für euch, eine Stampfattacke auszuführen und den Mond damit freizulegen. Sollte euch hier die Luft ausgehen, könnt ihr übrigens einfach kurz auftauchen.

21. Schatztruhe im Glaspalast

.Unter dem Glaspalast führt ein Unterwassertunnel hindurch. Ungefähr in dessen Mitte findet ihr in einer Wandnische eine Truhe mitsamt Mond.

22. Schatz am Zufluss

Folgt der Steinwand vom Odyssee-Landeplatz aus in östliche Richtung, bis ihr an einen wenige Meter breiten Kanal gelangt, der im Meer mündet. Wenn ihr genau hinschaut, könnt ihr erkennen, dass das Wasser unterhalb der Felsmauer hindurchführt.

Taucht hindurch (es ist nicht weit, ihr könnt also auch als Mario hindurchpaddeln) und öffnet die vier Truhen auf der anderen Seite in der vorgegebenen Reihenfolge.

23. Strandflora - Samen in der Bucht

Östlich vom Strandhaus-Schnellreisepunkt findet ihr am Boden des kleinen Flusslaufs im Osten einen Samen. Tragt ihn aufs Dach des Strandhauses und pflanzt ihn in einen der Töpfe, um einige Zeit später einen glänzenden Mond ernten zu können.

24. Strandflora - Samen in der Schlucht

Für diesen Samen müsst ihr die Plattformen an der südöstlichsten Felswand der Karte erklimmen. Auf der obersten werdet ihr fündig. Bringt das Pflänzchen in spe zu den Kübeln auf dem Dach des Strandhauses und pflanzt es in einen davon. Nach einiger Zeit könnt ihr einen Mond pflücken.

25. Strandflora - Thermal-Insel-Samen

Kein Hexenwerk: Diesen Samen findet ihr auf der Nordostseite der Thermalinsel auf einer Steinplattform, die nur knapp über dem Meeresspiegel liegt.

26. Strandflora - Samen im Meeresgraben

Diesen Samen findet ihr im Meeresgraben, dem tiefen Gewässer zwischen den beiden nördlichen, gleichnamigen Schnellreisepunkten. Schwimmt herunter zur Unterwasser-Sphynx und krallt euch den Samen hinter ihr, den ihr anschließend auf das Dach des Strandhauses schleppt und dort in einen Kübel einpflanzt. Wenig später könnt ihr einen Mond ernten.

27. Küstenland: Ticktack-Turnier 1

Vermutlich seid ihr an diesem Mond bereits ein paar Mal vorbeigeschwommen. Kein Wunder: Er ist in einer kleinen Felsspalte im Meeresboden südlich der Thermal-Insel versteckt (neben der Unterwasser-Säule, auf der sich ein Herz befindet). Taucht hinab, aktiviert den roten Schalter und huscht direkt danach in den 2D-Wandabschnitt. Ihr habt nur wenige Sekunden, mithilfe der dort erschienenen Plattformen zum Mond zu gelangen.

28. Küstenland: Ticktack-Turnier 2

Diese Vogelscheuche versteckt sich nördlich des Glaspalastes unter Wasser auf einer kleinen Sandplattform zwischen zwei Algenbüsche. Sobald ihr Cappy auf dem Figürchen parkt, müsst ihr über die kleine Vertiefung hinweg nach Westen schwimmen, wobei eure Zeit - natürlich - sehr knapp bemessen ist.Da ihr keine Meeresbewohner capern könnt, müsst ihr mit Mario so schnell wie möglich schwimmen; normales Vordrücken des linken Sticks reicht dafür nicht aus. Drückt stattdessen ZR oder ZL und Y gleichzeitig, was das italienische Pummelchen zu einem besonders schnellen Schwimmzug animiert. Wiederholt das mehrmals hintereinander, dann erreicht ihr den Mond rechtzeitig.Die härtesten Erfolge überhaupt: Von schlicht unmöglich bis 'Das geht niemals!'Zuviel Freizeit? Ambitionen ohne Ende? Dann habe wir hier das Richtige für euch.

29. Am Strand gefunden! Guter Hund!

Vor der Odyssee tummelt sich ein kleines Hündchen. Es führt euch an eine Stelle westlich des Luftschiffs und beginnt ein Schimmern unter der Erde freizulegen. Führt ihr an der Stelle eine Stampfattacke aus, erscheinen ein paar Münzen. Nun folgt euch der Welpe auf Schritt und Tritt. Führt ihn an den Kanal östlich der Odysee, dann beginnt er dort ebenfalls eine verdächtige Stelle freizubuddeln. Diesmal erwarten euch aber keine läppischen Münzen, sondern ein Mond.

30. Mondstücke im Meer

Im Wasser nordöstlich des Schnellreisepunktes "Rollfelsschlucht" findet ihr eine Vogelscheuche neben einem Gitter. Werft Cappy auf den Holzkerl, woraufhin sich das Gitter beiseite schiebt und den Weg nach unten freilegt. Dort müsst ihr fünf Mondfragmente sammeln. Sie sind alles andere als gut versteckt; achtet aber auf eure Sauerstoffanzeige (im zentralen Bereich kommen permanent Luftblasen aus zwei Rohren) und die aus dem Boden schießenden Aale.Schwimmt möglichst nah am Grund, damit ihr anhand des aufgewühlten Bodens erkennen könnt, wo gleich ein Fisch emporschießt. Alternativ könnt ihr auch so hoch tauchen, dass sie euch nicht erreichen können, allerdings befinden sich einige Teile am Grund, sodass ihr mittelfristig kaum eine Wahl habt. Sind alle Teile gefunden, erscheint der Mond.

31. Notenjagd: Auf der Meeresoberfläche

Direkt am Wasser vor dem Strandhaus im Südosten findet ihr einen Notenschlüssel. Sobald ihr ihn einsammelt, erscheinen mehrere, wie an einer Schnur gezogenen Noten vor euch. Damit ihr eine reelle Chance habt, sie im knappen Zeitfenster einzusammeln, müsst ihr euch eine Turbo-Blume schnappen (sie wachsen dort überall) und mit Highspeed übers Wasser pesen.

32. Romanze am Strand

Stapelt möglichst viele Gumbas am südöstlichen Teil des Strandes und wackelt als drolliger Turm in die Schlucht hinein, wobei ihr natürlich den Stachelkugeln tunlichst ausweichen solltet. Schlagt euch eine Zeitlang durch, dann seht ihr linkerhand auf einer kleinen Anhöhe eine Gumba-Dame. Geht als männlicher Artgenosse zu ihr und sie überlässt euch einen Mond.

33. Segelflug vom Leuchtturm

Krallt euch den Segelmander auf der Spitze des Leuchtturms und fliegt mit ihm nach Osten zum Glaspalast. An dessen Ostseite erwartet euch bereits ein freudiger Schneckentyp, der den Flug mit angesehen hat und euch zum Dank einen Mond überreicht. Nett von ihm.

34. Gut gemacht, Kapitän Toad!

Um Toads Versteck im Küstenland zu erreichen, müsst ihr zuerst die Rollfelsschlucht im Südosten emporlaufen und die Kisten in der Wand zerdeppern. Geht danach zurück zum Strand und schnappt euch einen Düsenkraken. Mit diesem müsst ihr nun erneut die Schlucht erklimmen, was nicht ganz leicht, aber machbar ist, da es am linken Rand insgesamt zwei kleine Wassertümpel zu finden gibt, an denen ihr eure Reserven wieder aufladen könnt.Fliegt dann durch die Öffnung in der Wand, die zuvor von den Kisten versperrt wurde, und dahinter einfach gerade nach oben. Direkt neben euch ist eine Plattform, auf der Toad sein Zelt aufgeschlagen hat. Er freut sich darüber, dass ihr mal vorbeischaut, und überlässt euch seinen Schatz.

35. Meeres-Quiz: Gut!

Nachdem ihr der Unterwasser-Sphynx im Meeresgraben (unter Wasser zwischen den zwei gleichnamigen Schnellreisepunkten) euren ersten Besuch abgestattet habt (siehe Mond 40), könnt ihr dem ollen Quizmaster einen zweiten Besuch abstatten. Sprecht die Statue erneut an und antwortet auf die folgenden Fragen mit "Vier", "Angreifen", "Urlauber-Outfit" und "Du magst Quizze". Die Sphynx gibt sich geschlagen und euch den Mond.

36. Shopping am Blubberstrand

37. Beachvolleyball - Champion

Ganz im Südwesten der Karte findet ihr den Schnellreisepunkt "Strandhaus" mitsamt Volleyballfeld. Um ein Spielchen zu starten, müsst ihr es nur betreten. Mario schlägt den Ball automatisch, sobald ihr ihn berührt. Orientiert euch am Schatten, um zu sehen, wo er aufkommen wird und werft eure Mütze, solltet ihr ihn nicht mehr rechtzeitig erreichen - auch Cappy hat waschechte Sportlerqualitäten und befördert den Ball bei Berührung übers Netz. Insgesamt 15 Mal müsst ihr die Kugel übers Netz bugsieren, dann gehört euch ein weiterer Stern.

38. Beachvolleyball - Held des Strands

100. Ganze 100 Mal müsst ihr den Ball spielen, um diesen Mond zu erhalten, was ihn zu einem der schwierigsten im ganzen Spiel macht. Ihr werdet einiges an Übung und eine gute Strategie brauchen. Eine der besten: Bleibt mittig im Feld, sobald das Tempo erst einmal anzieht, und werft eure Mütze, um den Ball zu schlagen.Sie fliegt deutlich schneller, als Mario laufen kann. Außerdem gewährt euch das Spiel stets ein schmales Zeitfenster, nachdem der Ball den Boden berührt hat, in dem ihr ihn trotzdem noch zurückschlagen könnt. Abgesehen davon heißt es vor allem: trainieren.

39. Blick zurück in den dunklen Tunnel

Springt als Cheep-Cheep-Fisch in den Tunnel auf der nördlichen Insel des Leuchtturms (westlich des Schnellreisepunktes "Meeresgraben - West" und schwimmt kurz geradeaus, bis ihr an zwei synchron schwimmenden Cheep-Cheeps durch einen Durchbruch in der Wand schwimmt. Dreht euch hier sofort links um, damit ihr den in der Nische versteckten Mond nicht überseht.

40. Der Unterwassertresor der Sphynx

Ziemlich genau Zwischen den zwei nördlichen Schnellreisepunkten "Meeresgraben - West" und "Meeresgraben - Ost" findet ihr den namengebenden Meeresgraben tief unter Wasser. Schwimmt mit einem Cheep-Cheep dorthin und verlasst den schuppigen Körper wieder, um mit der Unterwasser-Sphynx schwatzen zu können. Antwortet "Blubberstrand" auf ihre Frage, dann könnt ihr in der Geheimkammer die Truhe öffnen und euch den Mond schnappen.

.41. Vibration in der Unterwasserhöhle

Schräg östlich hinter eurem Odyssee-Landeplatz könnt ihr in der Felswand eine grüne Röhre erkennen. Schlüpft hindurch und spürt in der Unterwasserhilfe mithilfe der Vibrationsfunktion (klappt am besten mit getrennten Joy-Cons) das Versteck des Mondes auf.

42. Ein entspannender Tanz

Kauft bei der lilafarbenen Shopping-Dorie (sie ist auf der Karte markiert) den Strohhut für fünf und das Urlauber-Outfit für zehn lilafarbene Münzen. Schlüpft in die Kluft und geht damit zur verschlossenen Tür des Strandhauses. Im Inneren tanzt ihr einen entspannten Hula, danach gibt's einen Mond.

43. Waten im Wolkenmeer

Etwas westlich von der Odyssee findet ihr auf einer kleinen Anhöhe (am besten mit einer Düsenkrake zu erreichen) eine Rakete, die euch in einen außergewöhnlich nebeligen Abschnitt bringt. Habt ihr zu Beginn noch relativ freie Sicht, erkennt ihr schon bald nicht mehr, wo die grünen Plattformen aufhören und anfangen.Werft daher viel und häufig eure Mütze und aktiviert die kreisrunden Energiefelder, die den Nebel ebenfalls kurzfristig beseitigen. Bevor ihr bis zum Ende lauft und dort eure Belohnung entgegennehmt, solltet ihr auch noch Mond 44 eintüten.

44. Versunkener Schatz im Wolkenmeer

Selbes Areal wie bei Mond 43. Bevor ihr zu den drei Energiefeldern kurz vor dem Ende des Abschnitts gelangt, könnt ihr auf der linken Seite etwas entfernt im Nebel eine grüne viereckige Form ausmachen. Werft eure Mütze in die Richtung, um den versteckten Pfad dorthin zu finden. In der kleinen Arena spürt ihr eine Truhe und ihren wertvollen Schatz auf.

45. Flug durch das enge Tal

In der Felswand westlich des Strandhaus-Schnellreisepunktes findet ihr eine Loch. Fliegt als Düsenkrake hindurch und nach oben zur Cappy-Tür. Dahinter erwartet euch ein kleiner Geschicklichkeitsparcours in Form einer Düsenkrake. Fliegt ihn bis zum Ende und lasst euch vor der Truhe nach unten Fallen, um den ersten Mond mitzunehmen. Der zweite folgt mit Nummer 46.

46. Schatztruhe im engen Tal

Hierfür müsst ihr euren Wasservorrat im letzten Tunnel mit dem lilafarbenen Glibber extrem gut einteilen. Macht keine unnötigen Schlenker und korrigiert eure Richtung so selten wie möglich, damit eure Düsen bis hinüber zur Truhe reichen.

47. Strecken gegen die Zeit

An der Südseite der Thermal-Insel findet ihr am Boden unter Wasser eine kleine Nische in der Wand, dahinter eine Cappy-Tür. Geht hindurch...capert einen Mieswurz und streckt euch mit dem Kerlchen die folgenden Plattformen nach oben. Auf drei Dinge solltet ihr dabei achten.

  • Die Lava steigt - haltet euch also ran.
  • Denkt daran, dass euch Gegner an dann Schaden zufügen, wenn sie eure Stelzen berühren. Hüpft also über sie hinweg.
  • An der Stelle weiter oben mit den zwei schmalen Pfaden könnt ihr den versteckten Mond 48 finden.

48. Langgestreckt gegen die Zeit

Selbes Geheimlevel wie bei Mond 47. Nachdem ihr bereits einige Plattformen erklommen habt, gelangt ihr an zwei sehr schmale, nebeneinander verlaufende Pfade. Normalerweise könntet ihr einfach über den linken direkt vor euch sehen.In der Mitte des rechten Weges könnt ihr aber einen verräterischen Schatten am Boden ausmachen. Streckt euch auf diesem, um den Mond darüber einzuheimsen. Müßig zu erwähnen, dass ihr euch ranhalten solltet, wenn ihr nicht von der steigenden Lava verbrüht werden wollt.

49. Geheimpfad zum Blubberstrand

Ihr kennt das Prozedere inzwischen: Jedes Level verfügt über einen geheimen Zugang, der wiederum in einer anderen Welt versteckt ist. In welche ihr beim Küstenland reisen müsst, hängt allerdings davon ab, ob ihr ursprünglich zuerst das Polarland oder zuerst das Küstenland bereist habt. Ging euer erster Ausflug in die Eis-Stage, befindet sich der geheime Küstenland-Zugang an der Nordwestseite des westlichen Gebäudes am "Haupthof - Eingang"-Schnellreisepunkt in Bowsers Land.Seid ihr hingegen zuerst am Strand entlangflaniert, müsst ihr durch Gemälde auf dem kleinen Hügel zwischen der Baumgruppe hinter der Odyssee im Pilz-Königreich hüpfen. Wie dem auch sei: Eines der Gemälde führt euch zum Küstenland-Schnellreisepunkt "Klippenspringen" und damit zu einer Truhe, die den gesuchten Mond bereithält.

50. Mit Küstenland-Kunst gefunden

Die örtliche Hinweiskunst findet ihr auf einem Vorsprung an der Felswand ein paar Meter östlich der Odyssee. Mit einem zugekniffenen Auge und viel Fantasie könnt ihr schemenhaft das Wort "Keep" entziffern, wobei nicht sofort klar ist, was mit dem Hinweis gemeint ist. Aber dafür seid ihr ja schließlich auf dieser Lösung gelandet...

Der Kunst-Hinweis führt euch nach New Donk City, genauer gesagt auf die Straße nördlich des Hauptzufahrt-Schnellreisepunktes. Führt dort zwischen den zwei auf die Straße geschriebenen Hinweisen "Clear Keep" eine Stampfattacke aus und freut euch über den freigelegten Schatz.

51. Küstenland: Standardrennen

Auf einer unscheinbaren Insel direkt südwestlich des "Meeresgraben - Ost"-Schnellreisepunktes wartet Koopa auf einen weiteren Teilnehmer für sein Rennen.

Dieses beginnt Unterwasser, sodass ihr initial zusehen solltet, zügig nach oben zu gelangen. Capert auf halber Höhe einen Cheep-Cheep und schwimmt mit diesem weiter rasch an die Oberfläche, wo ihr euch auf der zentralen Glaspalast-Insel schnellstmöglich eine Turboblume krallen und mit der übers Wasser in Richtung Rollfelsschlucht zu spurten.

Ihr könnt alternativ auch eine Düsenkrake capern, um schneller voranzukommen. Wichtig ist aber, dass ihr die Schlucht nicht auf normalem Wege durchquert, da dies unnötig viel Zeit kostet. Nutzt stattdessen die bunten Gabeln an der Felswand ein paar Meter östlich, um euch viel schneller nach oben zu schnipsen.

52. Peach im Küstenland

Für das Küstenland hat sich Peach einen ganz besonderen Aussichtspunkt gesucht: das Dach des Glaspalasts. Auf diesen könnt ihr in sekundenschnelle reisen, indem ihr einfach in eine der vier großen Wasserfontänen hüpft, die über dem Glasbehälter zusammentreffen.

Der Rest sind die Mondquader, die auf der Karte angezeigt werden.

Feinde

Bild Name
Download-0
Gumbas
Download (1)-1513537928
Mikro-Gumbas
Download (7)-3
Cheep-Cheeps
Download (8)-1514660661
Kano Murani
Images (1)-1514660680
Düsenkrake
Download
8-Bit Koopa
Download (11)-3
Burrbos
NSMB Artwork Stachi
Stachi
- Mondschlangen
Download (9)-1514660879
Kunibert von Krak

Lila Münzen

09 Kuestenland Vorlage fertig-pc-games
Super Mario Odyssey- Alle Sammelobjekte (lila Münzen - Küstenland) - Locations Guide

Super Mario Odyssey- Alle Sammelobjekte (lila Münzen - Küstenland) - Locations Guide

SMO Logo - NA
Charaktere MarioBowserPeachCappyTiaraYoshi
Länder Pilz-Königreich (Peachs Schloss) • Hutland (Zylindrien) • Kaskadenland (Fossilfälle) • Wüstenland (Brutzelebene) • Seeland (See Legant) • Forstland (Robohain) • WolkenlandVerlorenes LandCityland (New Donk City) • Polarland (Schlotterkomben) • Küstenland (Blubberstrand) • SchlemmerlandRuinenlandBowsers Land (Bowsers Schloss) • MondlandFinstere SeiteStockfinstere Seite
Orte Crazy CapOdyssee
Bosse BroodalsMadame BroodeFaustezumaMechawigglerChefgockBowser
Gegenstände ?-Block
Spezien BrutztekeNew DonkerMiauxiMieswurzSegelmanderRöntgolithT-RexMini-GumbaGumbaSchlemmerlingSchnixeMagmatoRobogärtnerShermützlerMumienmatzFootball-ChuckCheep-Cheep
Weiterführend Galerie
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.

Some of the links below are affiliate links meaning, at no additional cost to you, Fandom will earn a commission if you click through and make a purchase.

Stream the best stories.

Some of the links below are affiliate links meaning, at no additional cost to you, Fandom will earn a commission if you click through and make a purchase.

Get Disney+