FANDOM



König Milit ist der König von Milits Königreich und tritt in Super Paper Mario auf. 

Geschichte

Er heiratete eine Frau, die von ihrer Mutter beauftragt war, König Milit eine Botschaft zu überbringen. Doch als die Frau und König Milit sich sahen, verliebten sie sich und heirateten. Sie bekamen 100 Kinder, die auch bekannt sind als die Hundert Recken, gegen die man im Spiel, genauer in Kapitel 6, kämpfen muss, um an das reine Herz zu kommen. Denn der König will nicht einsehen, dass das Herz wichtig ist, um die Welten zu retten. Nachdem man gegen Mimi kämpfen muss, was zu einiger Verzögerung führt, kämpfen die Recken nicht mehr. Doch es ist zu spät. Nur weil König Milit zu egoistisch ist, seinen Schatz am Anfang des Kapitels herauszugeben, werden seine Welt, seine Kinder, seine Frau und er selbst vernichtet.

Nach dem Abschluss des Spiels befindet sich Milits Königreich wieder an seinem Platz. Nun können auch die noch nicht besiegten Recken bekämpft werden. Wenn alle 100 besiegt wurden, schenkt Milit den Helden die Fangkarten der Partner in Paper Mario: Die Legende vom Äonentor.

Persönlichkeit

Er wirkt eigentlich sehr nett. Kämpfe lassen seiner Fantasie freien Lauf, und außerdem sieht er seine 100 Prinzen nicht als Söhne an, sondern behandelt sie wie einfache Soldaten, was den Soldaten eigentlich nichts ausmacht. Mimi tarnte sich als Milit, und sagte dann seinen Söhnen, dass ihr Vater im Palast friedlich schliefe, was heißt, dass er gern verwöhnt wird und faul sein kann. Außerdem wirkt er egoistisch, weil er den Helden das Reine Herz am Anfang nicht geben möchte, ohne dass sie gegen die Recken kämpfen.

Namen

Sprache Name Bedeutung
Englisch King Sammer König Milit
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.