Das Hutland ist ein Land der Pilz-Welt, in welchem sich die Stadt Zylindrien aus Super Mario Odyssey befindet.

Es ist das erste Land, welches in Super Mario Odyssey besucht werden kann. Es ist geprägt von einer düsteren, einfarbigen und von dichtem Nebel durchfluteten Landschaft, welche von Hutartigen Wesen namens Chapeaus bewohnt wird, zu welchen auch Cappy gehört.

Das Land stellt im Grunde ein Tutorial-Level dar, welches die grundlegenden Spielmechanismen veranschaulicht.

Die Insel, auf welcher sich das Hutland befindet, liegt westlich des Kaskadenlandes und nordöstlich des Pilz-Königreichs. Sie hat annähernd die Form eines Zylinders, geprägt von vorwiegend dunkler Vegetation und Erde.

Das Land erinnert an das England der Viktorianischen Ära, bezogen auf die im Hintergrund befindliche Architekur, die vernebelte Landschaft, und die Hüte, welche die Einwohner tragen. In der Englischen Version des Spiels fallen außerdem die vielen brittischen Redewendungen auf.

Auch parodieren die Einwohner selbst oft ihre hutartige Erscheinung.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Super Mario Odyssey[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zu Beginn des Spiels landet Mario im Hutland, nachdem er von Bowsers Luftschiff gestürzt wurde. Hier trifft er auch Cappy zum ersten mal auf der Brillenbrücke von Zylindrien, wo sie sich entschließen ihre Kräfte zur Rettung von Peach und Tiara (Cappys kleiner Schwester) zu vereinen.

Nachdem sie den Hauptplatz überquert haben, erreichen sie den Eingang des Hutturms, wo sie auf einige Mini Goombas treffen. Cappy fällt sofort auf, dass diese Mario nicht gut gesinnt sind.

Auf der Spitze des Hutturms angekommen, muss Mario sich Topper, einem Broodal, stellen, um ins nächste Land, das Kaskadenland reisen zu können.

Broschüren-Beschreibung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hutland[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ein Land der Tradition, Eleganz und der Hüte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zylindrien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Eine Stadt der kultivierten Hutmacherei[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Dichte Mittel
  • Topografie Begrenzt
  • Einheimische Chapeaus
  • Währung Hutförmig
  • Industrie Hüte, Luftschiffe
  • Temperatur Durchschnittl. 22°C

Ein Gebäude ragt aus dem Nebel.

Weltbester Hutständer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dieser in Zylindrien weithin bekannte Turm springt einem gleich ins Auge, weil er so außergewöhnlich aussieht und weil man von der Krempe einen fantastischen Ausblick genießt. Besucher sind im Inneren herzlich willkommen, jedoch finden sich dort auch Dauergäste... Obacht!

Könnten auch die Hüte von Riesen sein.

Mobile Behausungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die hutförmigen Behausungen fallen sofort auf. Sie erfüllen gleich zwei Zwecke: Wohnung und Luftschiff der Chapeaus. Sie sind ihr ganzer Stolz. Einige größere Exemplare der „Hausboote“ besitzen gleich zwei Etagen. Einfach hereinmarschieren ist weniger gerne gesehen, aber außen kann man nach Herzenslust auf den Häusern herumklettern, denn jemanden auf dem Dach zu sitzen scheint für dieses Hutvolk wohl etwas ganz Natürliches und gar nicht Befremdliches zu sein.

Herausragende Pfosten...[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

SMO Artwork Hutland (Broschüre 3).png

Diese Holzpfosten werden als Teiler oder Stopper eingesetzt. Sollten sie dir im Weg sein, kannst du sie einstampfen oder, was noch besser ist, herausziehen.

Die Brücke mit zwei Bögen

Die Brillenbrücke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Brücke zwischen Hauptplatz und Hutturm wird „Brillenbrücke“ genannt. Sie besitzt eine lange, doppelbögige Architektur, deren Pfeiler in einem Wolkenmeer versteckt sind. Wenn sie erblickt, versteht man den Kosenamen sofort. Viele Besucher geniessen den Kitzel, wenn sie über die geschwungene Struktur rollen. Probier es doch auch mal aus!

Sie sehen ein Wenig wie Hutständer aus.

Altmodische Beleuchtung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Diese Lichter leuchten nur in Zylindrien. Da es hier stockfinster wird, wenn der Mond hinter den Wolken verschwindet, kann man die Lichter mit einem einfachen Dreh entfachen. Die geschmackvolle Gestaltung der Laternenpfosten zieht viele Besucher an. Sie sind noch viel hübscher, wenn sie leuchten. Verpass ihnen eine kleine Drehung, wenn du an ihnen vorbeigehst.

Die Brücke schmiegt sich an den Nebel.

Die Manchmal-Brücke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Brücke zwischen Hauptplatz und Hutturm kann bei Gefahr eingezogen werden. Passiert dies bei deinem Besuch, keine Panik! Ein Schalter lässt sie wieder erscheinen.

SMO Artwork Hutland (Broschüre 7).png

Das Reiseland in drei Punkten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Einzigartige von Hüten inspirierte Architektur.
  2. Der mondbeschienene Nebel verleiht dem Land etwas Romantisches.
  3. Die höflichen Chapeaus sind stets zu einem Plausch aufgelegt

Karte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Checkpoints[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Hauptplatz (beim ersten Besuch nicht verfügbar)
  • Hutturm

SMO Artwork Hutland (Broschüren Karte).png

Gegner[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Power-Monde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Hutland lassen sich insgesamt 31 Power-Monde finden. Beim ersten Besuch, kann noch keiner davon eingesammelt werden.

Nachdem die Odyssey im Kaskadenland gefunden und mithilfe der Powermonde repariert wurde, kann mit ihr ins Hutalnd zurückgekehrt werden, wo nun die ersten 11 Powermonde eingesammelt werden können. Nach dem Kampf gegen Bowser im Mondland, sind weitere 6 Monde verfügbar, von denen einer über einen Bilderrahmen zu erreichen ist. Der Mondquader dieses Landes, schaltet weitere 14 Monde frei.

Bild Lage Bedingung
01 - Froschhüpfen über dem Nebel
Im Anfangsbereich als Frosch auf den Hut im nebligen Abgrund springen. Dort befinden sich in der Luft drei Blöcke. Über diesen Blöcken befindet sich recht weit oben ein weiterer unsichtbarer Block. Hat man diesen Aktiviert, kann man ihn als Plattform nutzen, um dann den Mond mit einem hohen Sprung zu erreichen

02 - Froschhüpfen auf dem Oberdeck

Als Frosch auf das Dach des Hauses links hinter dem Torbogen springen und dann einen hohen Sprung machen. (Man muss den Joycon nach oben ziehen, damit der Frosch hoch genug springt)

03 - Hutland: Ticktack-Turnier 1

04 - Guten Abend, Kapitän Toad!

Mit Captain Toad auf der Kampffläche auf der Turmspitze sprechen

05 - Shopping in Zylindrien

Im Shop für 100 Münzen

06 - In den Giftwellen!

07 - Giftwellenschlitterei

08 - Gefahr inmitten der Schiebeblöcke

09 - Versteckt zwischen Schiebeblöcken

10 - Suche im Froschteich

11 - Geheimnisse im Froschteich

12 - Der vergessene Schatz

13 - Ein fliegendes Taxi in Zylindrien?

14 - Chapeau-Blockade

15 - Hutland: Standardrennen

16 - Peach im Hutland

17 - Mit Hutland-Kunst gefunden

18 - Entlang der Brillenbrücke

19 - Gefahrenschild

20 - Unter der Krempe des großen Huts

21 - Flieg hinaus in den Nebel

22 - Am Hut drehen, Preis gewinnen

23 - Versteckt in einem versunkenen Hut

24 - Plattform im Nebel

25 - Flatterhaft im Nebel

26 - Hoppeldihopp beim Schiff!

27 - Notenjagd: Im Nebel

28 - Hutland: Ticktack-Tunier 2

29 - Hutland: Expertenrennen

30 - Ausdauerrollen

31 - Präzisionsrollen

Lila Münzen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

SMO Screenshot Regionale Münzen Karte Hutland.jpg

Im Hutland lassen sich insgesamt 50 lilane Münzen finden. Diese sind hier hutförmig.

Die Lilanen Münzen im Hutland lassen sich erst einsammeln, nachdem die Odyssey im Kaskadenland repariert wurde.

Auf der nebenstehenden Karte sind alle Fundorte der lilanen Münzen verzeichnet, die Zahl in den Feldern, gibt die Anzahl der dort auffindbaren Münzen an.

Super_Mario_Odyssey-_Alle_Sammelobjekte_(lila_Münzen_-_Hutland)_-_Collectible_Locations_Guide

Super Mario Odyssey- Alle Sammelobjekte (lila Münzen - Hutland) - Collectible Locations Guide

Trivia[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.